KURSE

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Online Shop Karl Krachler

Bitte beachten Sie

  • Versandspesen und Überweisungsgebühren trägt der Empfänger!
  • Porto zahlt Empfänger! (Gilt für alle Sendungen innerhalb Österreichs/Deutschlands)
  • Auslandsüberweisungen sind sehr hoch.
  • Irrtum bei Produktbeschreibungen und Preisen vorbehalten.
  • Alle gelieferten Artikel können nicht zurückgegeben oder umgetauscht werden.
  • Ich liefere die Artikel über Postversand aus.
  • Eine Abholung vor Ort (Mieming) mit Barzahlung ist möglich.
  • Die Standardlieferzeit beträgt 14 Tage (innerhalb Österreichs).
  • Sollte ein Artikel einmal nicht lieferbar sein oder sich verzögern, informiere ich Sie kurzfristig per E-Mail.
  • Alle Artikel werden sorgfältig verpackt. Sollte trotzdem ein Artikel beschädigt bei Ihnen ankommen, so stellen Sie bitte in Gegenwart des Paketzustellers eine Schadensbestätigungsmeldung aus.
  • Bildbesichtigungen sind nur nach telefonischer Vereinbarung möglich.

§ 1 Geltungsbereich

Diese hier aufgeführten Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend "AGB") legen einen Vertrag über die Nutzung der Webseiten von www.karlkrachler.at als Betreiber fest.

Der Betreiber stellt einem virtuellen Kunstmarkt als Arbeitsgemeinschaft für Kunst zur Verfügung, der den selbstständig und eigenverantwortlich agierenden Mitgliedern als Informations- und Handelsplattform dient. Alle Angebote, Lieferungen und die Vergabe von Nutzungsrechten erfolgen ausschließlich freibleibend und exklusiv zu den nachstehenden Geschäftsbedingungen. Über Internet, per CD oder ISDN oder andere Art geliefertes Bildmaterial bleibt stets Eigentum des Urhebers. Es wird ausschließlich vorübergehend und zum Erwerb von Nutzungsrechten im Sinne des Urheberrechts zur Verfügung gestellt.

Die Bilder/digitalen Daten dürfen produktionsbedingt auf elektronischen Datenträgern abgesichert werden. Nach der Veröffentlichung sind die Datenträger wieder zu löschen. Der Urheber muss mit dem vollen Namen genannt werden.

Sollten die Bilder/digitalen Daten nicht veröffentlicht/verwendet werden, kann eine Bestellung storniert werden, unter anfallenden Stornogebühren.

Der Urheber behält sich vor, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) jederzeit zu verändern, bzw. zu erweitern. Die aktuellen AGB können jederzeit unter dem Link "AGB" vom Kunden eingesehen werden.



§ 2 Honorare und Abrechnung

Jede Veröffentlichung des Bildmaterials ist honorarpflichtig. Bei Kunden, die einen Pauschalvertrag abgeschlossen haben, ist das Honorar in der Pauschale inkludiert.

Alle Bilder/digitalen Daten sind urheberrechtlich geschützt.

Das Downloaden der Bilder/digitalen Daten wird nicht berechnet, Honorare werden aber nach erfolgter Veröffentlichung gleich welcher Art, fällig. Der Bildnutzer hat den Urheber davon in geeigneter Weise unverzüglich zu informieren, bzw. auf zugesendete Nachfragen innerhalb von 30 Tagen zu antworten. Erhalten wir innerhalb dieser Zeit keine Meldung über die Verwendung werden alle Downloads als veröffentlichte Bilder/digitalen Daten abgerechnet.

Werden die Bilder/digitalen Daten mittels des Bestellformulars bestellt, gelten sie als verbindlich gekauft.



§ 3 Zahlungsbedingungen/Gerichtsstand

Rechnungen sind 7 Tage nach Erhalt der Rechnung ohne Abzug zu bezahlen. Sollten bei Auslandsüberweisungen Bankspesen abgezogen werden, werden diese nach verrechnet.

Die Rechnungen werden als digital signierte PDF-Datein per e-Mail versendet und sind daher steuerlich voll gültig. Rechnungen per Post können auf Wunsch gegen Porto von Euro 2.- versendet werden.

Für Rechnungsänderungen (Adressänderungen, etc.) werden Euro 3.- verrechnet.

Verrechnungsschecks können zur Bezahlung auf Grund der hohen Bankspesen nicht anerkannt werden.

Gerichtsstand für alle Streitigkeiten ist Innsbruck, Österreich.

Auch bei Lieferungen ins Ausland gilt österreichisches Recht als vereinbart.

Sollte eine Bestimmung dieser Lieferungs- und Geschäftsbedingungen nichtig sein, so wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen davon nicht berührt.



§ 4 Sonstiges

Ausschluss von Gewährleistungsansprüchen: Gewährleistungsansprüche können in AGB im Anwendungsbereich des KSchG nicht verändert oder gar ausgeschlossen werden Außerhalb des KSchG herrscht weitgehend Vertragsfreiheit.

Eigentumsvorbehalt: Der Eigentumsvorbehalt wird im Falle eines Weiterverkaufes eines Kunstwerkes hinfällig. Es wird zusätzlich vereinbart, wie die Abtretung der Kaufpreisforderung gegenüber dem neuen Besitzer zu erfolgen hat.